Alle wichtigen Informationen zur WM-Auslosung 2018

Mit dem 0:0-Unentschieden gestern Abend im Playoff-Rückspiel gegen Griechenland hat sich die kroatische Nationalmannschaft ihr Ticket für die WM 2018 gesichert. In knapp zwei Wochen findet die WM-Auslosung 2018 statt. Wir werfen einen Blick auf die bevorstehende Gruppenauslosung und fassen alle wichtigen und relevanten Informationen für Euch zusammen.

Nach der (erfolgreichen) WM-Qualifikation 2018 ist vor der WM-Endrunde! Während seit gestern die Frage beantwortet ist ob Kroatien kommenden Sommer nach Russland fährt, stellt sich nun die Frage auf wen treffen die Vatreni dort? Anfang Dezember erhalten wir im Rahmen der WM-Auslosung 2018 eine finale Antwort darauf.

Am 1. Dezember schaut die komplette Fußballwelt auf den Kreml nach Moskau, denn in der Konzerthalle des Staatlichen Kremls findet die WM-Auslosung 2018 statt. Die Auslosung wird in über 190 Ländern live übertragen. Noch ist nicht geklärt ob ARD oder ZDF die WM-Auslosung 2018 im deutschen Free-TV übertragen. Eine Live-Übertragung ist aber auf jeden Fall gesichert. Auch der kroatische Sender HRT wird die Auslosung live übertragen.

Wie üblich bei solchen Gruppenauslosung wird es erneut sog. Lostöpfe geben, diese spielen eine entscheidende Rolle mit Blick auf die Frage auf wen Kroatien treffen kann bzw. wird. Erstmals in der Geschichte der WM wird bei der Gruppenauslosung ausschließlich die Reihenfolge in der FIFA-Weltrangliste als ausschlaggebendes Kriterium für die Lostopverteilung herangezogen. Anders als bei früheren Turnieren spielen regionale Gesichtspunkte bei der Zuteilung keine Rolle mehr. In jede Gruppe können maximal zwei europäische Mannschaften gelost werden. Ansonsten sind Duelle zwischen Mannschaften aus der gleichen Konföderation in der Gruppenphase ausgeschlossen.

WM-Auslosung 2018: Lostopf 1 steht bereits fest, Kroatien ist derzeit (noch) in Lostopf 3

Bei der WM-Auslosung 2018 wird es insgesamt vier Lostöpfe a acht Mannschaften geben. Die Teams aus dem ersten Lostopf bilden die sog. Gruppenköpfe. Gastgeber Russland ist automatisch in Lostopf 1. Darüber hinaus haben sich Deutschland (Weltranglistenposition: 1), Brasilien (2), Portugal (3), Argentinien (4), Belgien (5), Polen (6) und Frankreich (7) ihren Platz im ersten Topf gesichert. An dieser Reihenfolge wird sich in den kommenden Tagen/Wochen bis zur Auslosung auch nichts mehr ändern.

Ab Lostopf 2 wird es nun interessant für Kroatien, in diesem Topf sind stand heute auf alle Fälle: Spanien (8), Schweiz (11), England (12), Kolumbien (13), Mexiko (16) und Uruguay (17). Sollten sich Italien und Peru für die WM-Endrunde qualifizieren, wäre auch der Topf 2 voll. Scheitert eine von diesen beiden Mannschaften in den Playoffs, würde Kroatien in den zweiten Topf vorrücken. Aktuell liegen die Vatreni nur auf dem 18. Platz in der Weltrangliste und wären damit in Lostopf 3.

Luka Modric & Co. droht eine „Todesgruppe“ mit Brasilien, Mexiko und Serbien

Die Lostopfverteilung lässt viele Kombinationen mit Blick auf die WM-Auslosung 2018 zu. Sollte Kroatien tatsächlich in Lostopf 3 landen, droht die eine oder andere Todesgruppe. Eine mögliche Konstellation wäre unter anderem Brasilien, Mexiko und Serbien. Eine lösbare Aufgaben hingegen wäre Polen, Peru und Saudi Arabien.

Lostopverteilung, Stand 12.11.2017

Lostopf 1: Russland, Deutschland, Brasilien, Portugal, Argentinien, Belgien, Polen, Frankreich

Lostopf 2: Spanien, Schweiz, England, Kolumbien, Mexiko, Uruguay, ggf. Peru, ggf. Italien

Lostopf 3: Kroatien, Dänemark oder Irland, Island, Costa Rica, Tunesien, Ägypten, Iran, Senegal

Lostopf 4: Serbien, Nigeria, Australien oder Honduras, Japan, Südkorea, Saudi Arabien, Marokko, Panama

Foto: gustavofrazao / depositphotos