Andrej Kramaric wird die TSG 1899 Hoffenheim diesen Sommer nicht verlassen

In den vergangenen Tagen und Wochen gab es immer wieder Gerüchte, dass Andrej Kramaric die TSG 1899 Hoffenheim im Sommer vorzeitig verlassen könnte. Der kroatische Nationalspieler wurde sowohl mit dem FC Bayern als auch mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Nun hat sich TSG-Manager Alexander Rosen zu den Spekulationen geäußert und betont, dass ein Kramaric-Transfer kein Gesprächsthema bei 1899 ist.

Mit 15 Toren und 8 Vorlagen hat Andrej Kramaric eine bärenstarke Saison absolviert. Der kroatische Nationalspieler war maßgeblich daran beteiligt, dass die TSG 1899 Hoffenheim am Ende auf dem vierten Platz in der Fußball Bundesliga landete und somit gute Aussichten hat kommende Saison in der UEFA Champions League zu spielen. Kramaric hat sich mit seinen Toren schnell zum Publikumsliebling in Hoffenheim entwickelt und wurde vor kurzem auch zum „Spieler der Saison“ bei der TSG gewählt.

Nach dem eher enttäuschenden Abenteuer bei Leicester City scheint Kramaric sich in der Bundesliga und in Hoffenheim deutlich wohler zu fühlen. Seine starken Leistungen haben auch das Interesse anderer Verein geweckt, der 21-fache kroatische Nationalspieler wurde zuletzt sogar mit einem Wechsel zum FC Bayern München und Borussia Dortmund in Verbindung gebracht.

Für die Verantwortlichen in Hoffenheim ist ein Kramaric-Wechsel im Sommer jedoch kein Thema. TSG-Manager Alexander Rosen äußerte sich diese Woche in der Sport BILD wie folgt dazu: „Es ist kein Thema, Andrej Kramaric abzugeben.“ Rosen macht jedoch kein Geheimnis daraus, dass es durchaus Interessenten für Kramaric gab bzw. gibt: „Das Interesse an unseren Spielern ist sehr groß. Aber durch den Transfer-Erlös für Niklas Süle sind wir in einer Position der Stärke.“ Der TSG sei es wichtig auch in der kommenden Saison gut aufgestellt zu sein und ein Verkauf von Leistungsträgern des Geldes wegen ist daher keine Option: „Eine schlagkräftige Mannschaft zu haben, ist uns wichtiger als der reine Blick auf Transfer-Erlöse.“

Kramaric hat noch einen laufenden Vertrag bis 2020 in Hoffenheim. Sein aktueller Marktwert beläuft sich laut transfermarkt.de auf 15 Millionen Euro. Aus Sicht der kroatischen Nationalmannschaft, insbesondere mit Blick auf die WM 2018 in Russland, ist ein Verbleib in Hoffenheim sicherlich besser. Während Kramaric bei der TSG Stammspieler ist, würde dies in München und Dortmund sicherlich anders aussehen.

Foto: PIXSELL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.