Dinamo feiert Traumstart in die UEFA Europa League und gewinnt 4:1 gegen Fenerbahce Istanbul

Dinamo Zagreb hat einen Traumstart in die UEFA Europa League hingelegt. Die Blauen setzen sich am 1. Vorrunden-Spieltag zu Hause mit 4:1 gegen Fenerbahce Istanbul durch. Überragender Mann auf Seiten von Dinamo war Izet Hajrovic, der mit zwei Toren maßgeblich an dem Erfolg beteiligt ist.

Dinamo Zagreb hat einen furiosen Start in die neue Europa League-Saison hingelegt und sich direkt am 1. Vorrunden-Spieltag in der Gruppe D die ersten drei Punkte gesichert. Der kroatische Meister feierte gestern Abend einen 4:1-Auftaktsieg gegen Fenerbahce Istanbul.

Sunjic und Hajrovic bringen Dinamo auf die Siegerstraße

Vor knapp 18.000 Zuschauern im Maksimir Stadion präsentierte sich das Team von Nenad Bjelica von der erste Minute an als die spielbestimmende Mannschaft. Belohnt wurden die Blauen für ihren engagierten Auftritt in der 16. Minute als Ivan Sunjic die Gastgeber mit 1:0 in Führung brachte. Knapp zehn Minuten später erhöhte Dinamo sogar auf 2:0, Izet Hajrovic traf nach einer schönen Vorarbeit von Mario Gavranovic und besorgte damit zugleich auch den Halbzeitstand.

Nach der Pause wackelte Dinamo kurz als Roman Neustädter in der 47. den 1:2-Anschlusstreffer erzielte. Doch in der 57. sorgte Hajrovic mit seinem zweiten Treffer des Abends bereits für die Vorentscheidung in der Partie. Zagreb profitierte bei dem 3:1 von einem fatalen Stellungsfehler der beiden Innenverteidiger Koybasi und Topal. Den Schlusspunkt setzte Olmo nur drei Minuten später mit dem 4:1. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war allen klar, dass sich Dinamo den Sieg und die drei Punkte nicht mehr nehmen lassen wird.

In zwei Wochen steht das nächste Europa League-Duell an, dann müssen die Blauen auswärts beim RSC Anderlecht an. Die Belgier verloren gestern vollkommen überraschend 0:1 gegen Spartak Trnava aus der Slowakei.

Foto: PIXSELL