Europa League: Rijeka gewinnt 3:1 gegen Austria Wien

Der HNK Rijeka hat am 3. Vorrundenspieltag in der UEFA Europa League seinen ersten Sieg im laufenden Wettbewerb gefeiert. Der kroatische Meister setzte sich auswärts mit 3:1 gegen Austria Wien durch.

Nach zwei Niederlagen in Folge hat der HNK Rijeka gestern Abend seinen ersten Sieg in der Europa League-Saison 2017/18 eingefahren. Rijeka setzte sich mit 3:1 bei Austria Wien durch und darf sich wieder berechtigte Hoffnungen auf ein Weiterkommen machen.

Vor knapp 21.000 Zuschauern im Ernst-Happel-Stadion in Wien brachte Mario Gavranovic den HNK in der 21. Minute mit 1:0 in Front. Zehn Minuten später stand der Stürmer erneut im Fokus und baute die Führung auf 2:0 aus. Rijeka verteidigte diese komfortable Führung bis zur 90. Minute und dann wurde es plötzlich nochmals spannend. Kevin Friesenbichler verkürzte zunächst auf 1:2 für die Austria, den Schlusspunkte setzte jedoch der eingewechselte Zoran Kvrzic in der 92. Minute mit dem 3:1 für den HNK Rijeka. Am Ende blieb es bei dem verdienten Auswärtserfolg für das Team von Matjaz Kek.

Durch den Sieg ist Rijeka auf den dritten Platz in der Gruppe D vorgerückt und hat nur noch zwei Punkte Rückstand auf AEK Athen. Der AC Milan führt die Gruppe mit sieben Zählern an. In zwei Wochen kommt es an der Rujevica zum Rückspiel zwischen den beiden Teams.

Die Tabelle der Gruppe D in der Übersicht:

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Italien AC Mailand  3  2  1  0 8:3  +5 7
 2. Griechenland AEK Athen  3  1  2  0 4:3  +1 5
 3. Kroatien HNK Rijeka  3  1  0  2 6:6  ±0 3
 4. Österreich FK Austria Wien  3  0  1  2 4:10  −6 1

Foto: CROPIX