Europa League: Rijeka trifft auf den AC Milan, Austria Wien und AEK Athen

Der HNK Rijeka hatte kein Losglück bei der heutigen Auslosung der Europa League-Gruppenphase. Der kroatische Meister trifft in der Gruppe D auf den italienischen Topklub AC Milan, Austria Wien aus Österreich und den AEK Athen aus Griechenland.

Mit HNK Rijeka hat sich nur einer von vier möglichen kroatischen Vereinen für die Gruppenphase der UEFA Europa League qualifiziert. Heute Mittag fand im Schweizer Nyon die Auslosung der Vorrundenphase statt und leider wurde der HNK dabei nicht wirklich vom Losglück verfolgt. Rijeka trifft in der Gruppe D auf drei schwere aber zugleich attraktive Gegner. Neben dem AC Milan sind auch Austria Wien und AEK Athen in der Gruppe gelandet.

In allen Spielen wird es zu einem „Wiedersehen“ mit kroatischen Profis kommen. Beim AC Milan spielt (seit kurzem) der kroatische Nationalspieler Nikola Kalinic, beim AEK Athen spielt Marko Livaja und bei Austria Wien Marko Pejic.

Der erste Vorrundenspieltag findet am 14. September 2017 statt, gegen wen Rijeka in die neue EL-Saison starten wird, entscheidet sich in den kommenden Tagen.

Foto: katatonia82 / depositphotos