HNS-Entscheidungen: Dalic bleibt bis 2020, die Präsidentenwahl findet Ende des Jahres statt

Das Exekutivkomitee des kroatischen Fussballverbands HNS hat gestern mehrere wichtige Entscheidungen getroffen. Unter anderem wurde der Vertrag mit Zlatko Dalic offiziell verabschiedet, Dalic wird die Vatreni bis zum Sommer 2020 führen. Zudem wurde auch bekannt gegeben, dass die Präsidentenwahl noch in diesem Jahr stattfinden wird.

Bereits vergangene Woche hat der HNS eine Einigung zwischen Zlatko Dalic und dem Verband offiziell bekannt gegeben, gestern folgte nun auch nochmals die Bestätigung durch das verantwortliche Exekutivkomitee. Demnach erhält der 50-jährige Dalic einen Vertrag bis zum Ende der EM 2020 und wird damit auch nach der WM 2018 auf der kroatischer Trainerbank sitzen. Neben Dalic wurde auch der Vertrag von U21-Nationaltrainer Nenad Gracan bis zum Sommer 2019 verlängert.

Die Präsidentenwahl findet im Dezember statt, Davor Suker kandidiert erneut

Während die Vertragsverlängerungen von Dalic und Gracan bereits bekannt waren, hat der HNS jedoch auch eine Entscheidung bekannt gegeben, mit der so nicht unbedingt zu rechnen war. Der Verband wird am 22. Dezember einen neue Präsidenten wählen. Ursprünglich war es angedacht Anfang des Jahres die Wahl durchzuführen, doch diese wurde nun (aus unbekannten Gründen) vorgezogen. Zudem hat das Exekutivkomitee die erneute Kandidatur von Davor Suker bestätigt. Zuletzt gab es Gerüchte ob Suker bei der kommenden Wahl überhaupt antreten wird.

Neben Suker hat am vergangenen Wochenende auch Ex-Nationalspieler Dario Simic seine Kandidatur öffentlich bestätigt. Simic ist bis dato der einzige Gegenkandidat zu Suker. Es wird spannend zu sehen wie sich der Wahlkampf in den kommenden knapp vier Wochen entwickelt. Simic macht kein Geheimnis daraus, dass er mit der Arbeit des HNS und allen voran seines Ex-Mitspielers Suker alles andere als zufrieden sei und der Verband dringend Reformen und neue Führungskräfte benötige.

Foto: PIXSELL