Stuttgart, Wolfsburg, Leipzig oder Leeds? Wohin wechselt Mario Pasalic?

In den vergangenen Wochen und Tagen gab es zahlreiche Gerüchte rund um die sportliche Zukunft von Mario Pasalic. Der kroatische Nationalspieler nach wie vor beim FC Chelsea unter Vertrag, wird jedoch auch in der kommenden Saison mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht für die Blues spielen. Neben einer Leihe zu Leeds United sollen auch die Bundesligisten VfB Stuttgart, RB Leipzig und der VfL Wolfsburg an dem 22-jährigen Mittelfeldspieler interessiert sein.

Als Mario Pasalic im Sommer 2014 von Hajduk Split zum FC Chelsea wechselte gab es viele Fans und Experten in Kroatien die davon ausgegangen sind, dass der zentrale Mittelfeldspieler „der neue Superstar“ wird. Knapp drei Jahre später sieht die Realität leider ein wenig anders aus. Pasalic steht nach wie vor bei den Blues unter Vertrag, bis zum Sommer 2018, hat jedoch bisher noch kein einziges Pflichtspiel für den englischen Meister absolviert. Pasalic wurde in den vergangenen Jahren immer wieder ausgeliehen um Spielpraxis zu sammeln.

Von 2014 bis 2015 spielte er in der spanischen La Liga beim FC Elche. Anschließend folgte eine 1-jährige Leihe beim AS Monaco und zuletzt stand der 2-fache kroatische Nationalspieler beim AC Mailand in der Serie A unter Vertrag. Für Milan hat Pasalic in der vergangenen Saison 27 Pflichtspiele wettbewerbsübergreifend absolviert und dabei 5 Tore erzielt und ein weiteres vorbereitet. Vor allem im zweiten Saisonabschnitt präsentierte er sich in guter Form, am Ende entschied sich Milan dennoch gegen eine feste Verpflichtung, so dass Pasalic diesen Sommer erneut auf der Suche nach einem neuen Verein ist.

Wechselt Mario Pasalic in die Bundesliga?

Mit gerade einmal 22 Jahren hat der Ex-Hajduk Profi in drei großen europäischen Ligen gespielt und dabei unter anderem auch 12 Spiele (2 Tore) in der UEFA Champions bzw. Europa League bestritten. An Erfahrung mangelt es Pasalic nicht, an Interessenten offensichtlich auch nicht. Denn aktuellen Medienberichten zu Folge sollen die Bundesligisten RB Leipzig, VfL Wolfsburg und der VfB Stuttgart den Kroaten ins Visier genommen haben. Allen voran die Schwaben scheinen gute Karten in dem Poker um Pasalic zu haben. Nach dem Verkauf von Alexandru Maxim ist eine Lücke im Stuttgarter-Mittelfeld entstanden, die Pasalic schließen soll. Demnach ist der Aufsteiger bereit bis zu 6 Millionen Euro Ablöse für Pasalic zu bezahlen. In Stuttgart würde Pasalic auf Josip Brekalo treffen, der 19-jährige Kroate ist aktuell vom VfL Wolfsburg bis 2018 an den VfB ausgeliehen.

Während ein Wechsel in die Bundesliga unmittelbar bevor steht, könnte Pasalic englischen Medienberichten zu Folge aber auch auf der Insel verbleiben. Zweitligist Leeds United soll ebenfalls an einer Verpflichtung interessiert sein. Wobei rein sportliche betrachtet die Fußball Bundesliga sicherlich die bessere Wahl für den jungen Kroaten wäre, auch mit Blick auf die WM 2018 in Russland.

Foto: Carla Cortés / Wikipedia (CC BY 2.0)

Schreibe einen Kommentar