Tin Jedvaj fällt wochenlang aus

Bittere Nachrichten für Bayer Leverkusen und vor allem für Tin Jedvaj. Der 21-jährige Innenverteidiger hat sich einen Haarriss im rechten Schienbein zugezogen und fällt damit mindestens zehn Wochen verletzungsbedingt aus. Damit wird Jedvaj nicht nur den Bundesligastart verpassen, sondern auch das WM-Qualifikationsspiel Anfang September gegen Kosovo.

Das Verletzungspech hat mal wieder (eiskalt) zugeschlagen bei Tin Jedvaj. Der 21-jährige Abwehrspieler plagt sich bereits seit geraumer Zeit mit Verletzungsproblemen herum und fällt nun erneut mehrere Wochen aus. Wie sein Verein Bayer Leverkusen am vergangenen Wochenende bekannt gab, hat sich Jedvaj im Training einen Haarriss im rechten Schienbein zugezogen. Als Ausfallzeit hat der Werksklub „voraussichtlich zehn Wochen“ angegeben.

Somit verpasst der Innenverteidiger nicht nur den Start in die neue Bundesliga Saison ab dem 18. August, sondern aller Voraussicht nach auch das WM-Qualifikationsspiel mit den Vatreni am 2. September gegen den Kosovo.

Die Verletzungshistorie von Jedvaj ist leider lang. In der Saison 2015/16 zog sich der 8-fache Nationalspieler einen Muskel-Sehnenriss im linken Oberschenkel zu und fiel damit knapp sechs Monate aus. Nun droht dem Defensiv-Allrounder erneut eine Zwangspause von 2-3 Monaten.

Der Kroate wechselte im Sommer 2014 von AS Rom zu Leverkusen und hat seitdem „erst“ 55 Bundesliga-Spiele für Leverkusen bestritten. Dafür kann Jedvaj auch bereits auf Champions-League- und Europa League-Erfahrung vorweisen. Der Ex-Dinamo Profi galt einst als eines der größten kroatischen Abwehrtalente. Es bleibt nur zu hoffen, dass ihm das Verletzungspech in Zukunft nicht treu bleibt.

Foto: Fuguito / Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Schreibe einen Kommentar