Transfer-News: Marko Livaja wechselt nach Athen, Marin Tomasov zieht es nach Kasachstan

Der Sommer-Transfermarkt ist im vollen Gange, auch aus kroatischer Sicht. Mit Marko Livaja und Marin Tomasov haben zwei Ex-Nationalspieler am vergangenen Wochenende einen neuen Klub gefunden. Während Livaja Las Plamas in Richtung AEK Athen verlässt, wurde Marin Tomasov vom kroatischen Meister HNK Rijeka zum FC Astana nach Kasachstan ausgeliehen.

Marko Livaja hat sich in den vergangenen Jahren das Image eines „Bad Boys“ aufgebaut, in Kroatien wird er bereits mit Mario Balotteli verglichen. Der 23-jährige hat einst seine noch junge Karriere bei Hajduk Split begonnen und in den letzten sieben Jahren für sieben verschiedene Verein gespielt. Seine Reise durch ganz Europa geht diesen Sommer weiter. Livaja hat den spanischen Erstligisten UD Las Palmas verlassen und wechselt nach Griechenland zum AEK Athen. Genauer gesagt wurde der Stürmer für ein Jahr an AEK ausgeliehen, die Griechen sollen sich übereinstimmenden Medienberichten zu Folge eine Kaufoption gesichert haben.

In der abgelaufenen Saison hat Livaja in 26 Spielen für Las Palmas 7 Tore erzielt und 3 weitere vorbereitet. Während Livaja mit Las Palmas nicht international gespielt hätte, wird er dies mit AEK definitiv tun. Die Frage ist nur in welchem Wettbewerb? Athen tritt als griechischer Meister in der 3. Runde der Champions League-Qualifikation an.

Tomasov verlässt den HNK Rijeka und wechselt nach Kasachstan

Neben Livaja, hat auch Marin Tomasov einen neuen Verein gefunden. Der 29-jährige Mittelfeldspieler vom HNK Rijeka hat sich dazu entschieden den kroatischen Meister diesen Sommer zu verlassen. Wie Rijeka am Samstag bekannt gab, wird Tomasov für ein Jahr an den kasachischen Meister FC Astana ausgeliehen. Auch für den Offensivspieler ist dies bereits der sechste Verein binnen 5 Jahren. Tomasov wechselte  im Sommer 2016 auf Leihbasis vom saudischen Verein Al-Nasr zurück in die HNL.

Foto: PIXSELL

Schreibe einen Kommentar