UEFA Nations League: Historische Pleite für Kroatien! Vatreni verlieren 0:6 gegen Spanien

Die kroatische Nationalmannschaft hat einen katastrophalen Start in die UEFA Nations League hingelegt. Der Vizeweltmeister kassierten am 1. Spieltag in der Gruppe 4 eine herbe 0:6-Klatsche gegen Spanien. Es ist die höchste Niederlage in der Geschichte der Vatreni.

Knapp zwei Monate nach der WM 2018 und den grandiosen Auftritten in Russland ist die kroatische Nationalmannschaft wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt. Luka Modric & Co. kassierten am Dienstagabend zum Auftakt in die UEFA Nations League eine historische 0:6-Pleite gegen Spanien.

Guter Auftakt endet in einem Debakel

Vor knapp 30.000 Zuschauern im Manuel Martinez Valero in Elche erwischte Kroatien einen guten Start in das Spiel und hatte in der Anfangsphase die besseren Torchancen. Ivan Rakitic kam in der 6. Minute erstmalig aus der Distanz zum Abschluss. Wenige Minuten später hatte Ivan Santini das vermeintliche 1:0 für Kroatien auf dem Kopf, doch der Stürmer vom RSC Anderlecht verfehlte das Tor aus kurzer Distanz.

Ab der 20. Minute kam es zu einem Bruch im kroatischen Spiel, zum diesem Zeitpunkt musste Sime Vrsaljko verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für Vrslajko kam Marko Rog ins Spiel, der etwas überraschend als rechter Außenverteidiger ran musste und mit dieser Aufgabe sichtlich überfordert war.

In der 24. brachte Saul Niguez Spanien dann, nach einer sehenswerten Flanke von Dani Carvajal, per Kopf mit 1:0 in Front. Der spanische Führungstreffer fiel quasi aus dem Nichts, erhöhte aber das Selbstvertrauen der Iberer auf Anhieb. Mit der Führung im Rücken agierten die Gastgeber nun deutlich aggressiver und erhöhten in der 33. durch Marco Asensio auf 2:0. Spätestens nach dem Eigentor von Lovre Kalinic (35.), der einen Latten-Schlenzer von Asensio ins eigene Netz beförderte, war schon vor dem Pausenpfiff die Vorentscheidung gefallen.

Im zweiten Spielabschnitt verlor Kroatien vollkommen den Faden, während Spanien nach wie vor Lust hatte „Fußball zu spielen“, merkte man den Vatreni an, dass es nur noch um Schadensbegrenzung ging. Wirklich gelungen ist dies der Mannschaft von Zlatko Dalic jedoch nicht, denn durch die Treffer von Rodrigo (49.), Sergio Ramos (57.) und Isco (70.) ging man am Ende mit einer herbe 0:6-Klatsche vom Platz. Diese Pleite wird man sicherlich nicht so schnell vergessen, denn es ist höchste Niederlage in der Geschichte der kroatischen Nationalmannschaft.

Das nächste Nations League-Spiel für Kroatien steht in knapp vier Wochen an, am 12. Oktober trifft man in Zagreb auf England. Spanien indes hat spielfrei und führt die Gruppe 4 mit zwei Siegen aus zwei Spielen aktuell souverän an.

Die Stimmen zum Spiel

Kroatiens Nationaltrainer Zlatko Dalic zeigte sich nach dem Spiel sichtlich enttäuscht: „Das ist sicherlich eine der bittersten Niederlagen meiner Karriere, aber so ist das Leben, wir müssen das nun akzeptieren. Es ist aktuell nicht einfach, wir werden jetzt aber nicht die Köpfe in den Sand stecken, sondern die nötigen Lehren daraus ziehen und weiter machen.“

Der 51-jährige betonte, dass Kroatien an sich selbst gescheitert ist: „Die Spieler sind sich dessen bewusst, dass sie als Mannschaft mit Kampf und Einsatz funktioniert haben. Alles war gut als wir geschlossen aufgetreten sind und als Einheit agiert haben. Als wir dies aufgegeben haben, war es vorbei.“

Nicht nur Dalic war enttäuscht, auch Kapitän Luka Modric war sichtlich angeschlagen. Dennoch richtete der 33-jährige unmittelbar nach der Partie seine Blicke bereits nach vorne: „Wir müssen mit dem leben was da ist und so schnell wie möglich wieder nach vorne schauen und die nötigen Konsequenzen für die kommenden Spiele ziehen. Ich möchte in keine tieferen Analysen einsteigen nach dem Spiel, das macht keinen Sinn. Wir müssen unsere Einstellung verbessern, nur das zählt. Ohne das richtige Auftreten können wir gegen keine Mannschaft bestehen und schon gar nicht gegen ein Team wie Spanien.“

Foto: gol.hr