Verwirrspiel um Mario Gavranovic! Der Last Minute-Transfer zu Dinamo Zagreb ist geplatzt

HNK-Stürmer Mario Gavranovic sorgte gestern für ein großes Verwirrspiel in der kroatischen HNL. Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge stand der 27-jährige Angreifer kurz vor einem Wechsel zum Ligakonkurrenten Dinamo Zagreb. Doch der Transfer platzte in letzter Minute. In Rijeka hat man mittlerweile dementiert, dass ein Gavranovic-Wechsel jemals ein Thema war. Der Schweizer mit kroatischen Wurzeln könnte jedoch im Winter einen zweiten Anlauf nehmen und zu den Blauen wechseln.

Wäre hätte gedacht, dass der sog. Deadline Day in der kroatischen HNL so spannend wird. Am letzten Tag der Sommer-Transferperiode gab es den einen oder anderen interessanten Transfer, vor allem in Split. Auch innerhalb der HNL wäre es, kroatischen Medienberichten zu Folge, beinahe zu einem spektakulären Transfer gekommen. Laut der SportskeNovosti stand Mario Gavranovic kurz vor einem Wechsel vom HNK Rijeka zu Dinamo Zagreb. Demnach befand sich der 27 Jahre alte Stürmer gestern im Maksimir um einen Transfer diesen Sommer zu verhandeln, während Gavranovic und Dinamo sich einig waren, legte Rijeka jedoch sein Veto ein. HNK-Pressesprecher Allen Rivetti dementierte sogar jene Meldungen, dass Gavranovic kurz vor einem Wechsel stand: „Gavranovic war nie ein Thema für diese Transferperiode.“

Wechselt Gavranovic im Sommer 2018 nach Zagreb?

Auch wenn der Wechsel im Sommer geplatzt, könnte Gavranovic dennoch in absehbarer Zukunft zu den Blauen wechseln. Der Verrag des Stürmers läuft am Ende der Saison aus, neben einem ablösefreien Wechsel im Sommer 2018, könnte auch ein Transfer im Winter stattfinden, damit Rijeka zumindest noch eine minimale Ablöse kassieren kann. Der Schweizer mit kroatischen Wurzeln wechselte im Sommer 2016 vom FC Zürich zu Rijeka und hat bisher in 62 Spielen für den HNK 30 Tore erzielt und 10 weitere vorbereitet.

Foto: PIXSELL