WM-Playoffs 2018: Griechenland – Kroatien im Livestream bei DAZN

Kroatien trifft heute Abend im Rückspiel der WM-Playoffs 2018 in Piräus auf Griechenland. Nach dem 4:1-Erfolg im Hinspiel haben die Vatreni eine sehr Ausgangsposition. Anpfiff der Partie ist um 20:45 Uhr. Das Spiel wird live bei DAZN im kostenpflichtigen Online Livestream übertragen.

Der Jubel und die Euphorie nach dem 4:1-Hinspiel-Erfolg in den WM-Playoffs 2018 gegen Griechenland war groß auf kroatischer Seite. Für viele Fans und Experten hat Kroatien damit quasi bereits sein WM-Ticket gelöst, doch sowohl Nationaltrainer Zlatko Dalic, als auch die Spieler warnten unmittelbar nach dem Hinspiel davor zu früh in Euphorie zu verfallen. Dalic betonte, dass man erst die Hälfte des Weges absolviert hat und nun diesen sauber zu Ende gehen muss. Auch seine Spieler zeigten sich zwar erfreut über den Sieg, haben jedoch direkt darauf verwiesen, dass man faktisch noch nichts erreicht hat.

Zlatko Dalic: Wir werden nicht defensiv spielen

Während Kroatien nach seiner Leistung von allen Seiten Lob erhielt, fiel die Kritik in Griechenland umso größer. Gerade einmal sechs Tore hat Hellas in insgesamt zehn Qualispielen in der Gruppenphase kassiert, gegen Kroatien war es allein vier Stück in nur einer Partie. Die größte Stärke im griechischen Spiel, die stabile und kompakte Defensive, wurde plötzlich zum größten Problem. Auch wenn der Europameister von 2004 in nahezu allen Bereich unterlegen war, erspielte man sich dennoch 2-3 gefährliche Situation und erzielte auch einen Auswärtstreffer. Im Rückspiel wird es vor allem darauf ankommen, dass Kroatien bei den wenigen Chancen die Griechenland erhält hoch konzentriert zu sein. Dies gilt insbesondere für alle Standards, wie Ecken und Freistöße. Je länger das Spiel ohne griechisches Tor läuft, umso leichter wird es für die Vatreni.

Zlatko Dalic hat nach dem Hinspiel bereits angekündigt, dass er nicht auf Unentschieden spielen wird oder defensiv aufstellen möchte. Kroatien wird sein Spiel „durchziehen“: „Ich habe nicht die Absicht in Griechenland nur defensiv zu spielen. Das ist keine Floskel, sondern wir setzten das auch um. Wir können uns immer durch Fehler ein Gegentor fangen, aber wir werden weiterhin aggressiv und offensiv unseren Fussball spielen. Vielleicht etwas vorsichtiger, aber bestimmt nicht rein defensiv.“

Mario Mandzukic steht wieder zur Verfügung

In Sachen Spieler hat Dalic mit Mario Mandzukic eine weitere Option bzw. Alternative im Sturm erhalten. Der Stürmer verpasste verletzungsbedingt das Hinspiel bzw. wurde bewusst geschont um keine schwerwiegendere Verletzung zu riskieren. Mandzukic ist mit nach Piräus gereist und wird vermutlich zunächst auf der Ersatzbank sitzen. Für Dalic gibt es eigentlich keinen Grund seine Erfolgs-Elf aus dem Hinspiel umzubauen. 12Bei den Griechen wird der gesperrte Kostas Manolas aller Voraussicht nach wieder in die Startelf rücken.

Die voraussichtlichen Aufstellungen der beiden Mannschaften:

Griechenland: Karnezis – Tzavellas, Manolas, Sokratis, Maniatis – Stafylidis, Tziolis, Samaris, Zeca – Fortounis – Mitroglou

Kroatien: Subasic – Vrsaljko, Vida, Lovren, Strinic – Brozovic, Rakitic – Perisic, Modric, Kramaric – Kalinic

Anpfiff der Partie ist heute Abend um 20:45 Uhr in Piräus. Der Streamingdienst DAZN wird die Begegnung (kostenpflichtig) live mit deutschen Kommentator übertragen. Einen kostenlosen Online Livestream findet man hier.

Foto: PIXSELL