WM-Qualifikation 2018: Kroatien verliert 0:1 gegen die Türkei

Die kroatische Nationalmannschaft hat am 8. Spieltag der WM-Qualifikation 2018 eine 0:1-Niederlage gegen die Türkei kassiert. Besonders bitter ist die Tatsache, dass Danijel Subasic mit einem schwerwiegenden Patzer maßgeblich an der Pleite beteiligt war. Kroatien führt die Gruppe I trotz der Niederlage weiterhin an, doch die direkte WM-Qualifikation wackelt zwei Spieltage vor Ende der Quali gewaltig.

Achtes Spiel, zweite Niederlage. Die kroatische Nationalmannschaft musste sich am 8. Spieltag der WM-Qualifikation 2018 mit 0:1 gegen die Türkei geschlagen geben. Die Niederlage ist ein herber Rückschlag für die Vatreni mit Blick auf die direkte WM-Qualifikation.

Vor knapp 35.000 Zuschauern im Atatürk Stadion in Eskisehir erwischte Kroatien einen guten Start in das Spiel und dominierte das Geschehen in den ersten knapp 20 Minuten. Der größte Aufreger der ersten Halbzeit war das (klare) Handspiel von Burak Yilmaz im eigenen Strafraum, welches Schiedsrichter Viktor Kasai in der zehnten Minute jedoch nicht ahndete und Kroatien somit einen Strafstoß verwehrte. Zur Pause blieb es beim 0:0-Unentschieden.

Auch nach dem Seitenwechsel behielt Kroatien zunächst die Ruhe und präsentierte sich als die spielbestimmende Mannschaft. Die Türkei erhöhte zwar allmählich den Druck in der Offensive, ohne sich dabei jedoch wirkliche Chancen herauszuspielen. Die beste Gelegenheit für Kroatien hatte Ivan Perisic Mitte der zweiten Halbzeit, als dieser einen Flachschuss aus kurzer Entfernung nur knapp neben das Tor setzte.

In der 75. Minute brachte Cenk Tosun die Türkei dann vollkommen überraschend und quasi aus dem Nichts mit 1:0 in Front. Nach einem Distanzschuss von Özyakup lässt Danijel Subasic den Ball im 5-Meter-Raum nach vorne prallen und Tosun verwandelt den Abstauber eiskalt zur türkischen Führung. Besonders bitter ist die Tatsache, dass die Türkei ihre erste guten Offensivaktion (des gesamten Spiels) direkt nutzte und dabei auch noch von einem schwerwiegenden Patzer von Subasic profitierte.

In den verbliebenen knapp 20 Minuten drängte Kroatien nochmals auf den Ausgleich, doch im Abschluss fehlte es, wie im gesamten Spiel, an der nötigen Präzision und Ruhe. Auch die Einwechslungen von Mario Mandzukic, Duje Cop und Andrej Kramaric änderten nichts daran. Am Ende blieb es bei der 0:1-Niederlage für die Vatreni.

Die Gruppe I bleibt spannend bis zum Schluss

Durch die Niederlage Kroatiens und den Heimsieg Islands gegen die Ukraine (2:0) bleibt die Gruppe I bis zum Ende spannend. Kroatien führt die Tabelle nach wie vor mit 16 Punkten an, Island liegt jedoch punktgleich auf Rang 2, hat jedoch ein schlechtes Torverhältnis um fünf Treffer. Die Türkei und die Ukraine haben jeweils 14 Zähler und +4 Tore, wobei die Türken einen Treffer mehr erzielt haben und aktuell den dritten Platz belegen. Zwei Spieltage vor Ende der WM-Qualifikation 2018 haben somit noch vier Teams die Möglichkeit sich direkt für die WM-Endrunde zu qualifizieren,

Am 6. Oktober trifft Kroatien zu Hause auf Finnland, ein Sieg gegen die Skandinavier ist Pflicht und idealerweise mit 2-3 Toren Unterschied um das gute Torverhältnis nach wie vor zu behalten bzw. weiter auszubauen. Am gleichen Tag kommt es zum direkten Duell zwischen der Türkei und Island, in der Türkei, so dass sich diese beiden Mannschaften gegenseitig die Punkte wegnehmen werden. Die Ukraine muss auswärts beim Kosovo ran.

Zum Abschluss der WM-Quali steht Kroatien ein echtes „Finalspiel“ bevor, in Kiew treffen Luka Modric & Co. auf die Ukraine. Im Falle einer Niederlage wäre der ersten Platz weg, da die Ukraine an den Vatreni vorbeiziehen würde. Auch wenn die Tabellenkonstellation alles andere als einfach ist, hat Kroatien nach wie vor noch alles in der eigenen Hand und das ist die einzige gute Nachricht des heutigen Abends. Mit zwei Siegen löst man das direkte WM-Ticket. Mit einem Sieg (Finnland) und einem Unentschieden (Ukraine) hätte man den zweiten Platz sicher und damit auch die WM-Playoffs.

Die Tabelle der Gruppe nach Abschluss des 8. Spieltags

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Kroatien Kroatien  8  5  1  2 12:3  +9 16
 2. Island Island  8  5  1  2 11:7  +4 16
 3. Türkei Türkei  8  4  2  2 12:8  +4 14
 4. Ukraine Ukraine  8  4  2  2 11:7  +4 14
 5. Finnland Finnland  8  2  1  5 6:10  −4 7
 6. Kosovo Kosovo  8  0  1  7 3:20 −17 1
Stand: 5. September 2017

Die verbliebenen beiden Spieltage in der Übersicht

06.10.2017 Kroatien Finnland -:- (-:-)
06.10.2017 Türkei Island -:- (-:-)
06.10.2017 Shkodra Kosovo Ukraine -:- (-:-)
09.10.2017 Turku Finnland Türkei -:- (-:-)
09.10.2017 Kiew Ukraine Kroatien -:- (-:-)
09.10.2017 Reykjavík Island Kosovo -:- (-:-)

Foto: PIXSELL