Zlatko Dalic: Wir haben großen Respekt vor Griechenland, es liegt jedoch an uns

Kroatiens Nationaltrainer Zlatko Dalic hat sich nach der Auslosung der WM-Playoffs 2018 zum kroatischen Gegner Griechenland geäußert. Der 50-jährige hat betont, dass er großen Respekt vor Griechenland hat und ein gutes Ergebnis im Hinspiel entscheidend sein wird.

Während die Fans und Medien nach Auslosung der WM-Playoffs 2018 darüber diskutieren ob Griechenland nun ein „einfache“ oder „schweres“ Los ist, hat sich auch Kroatiens Nationaltrainer Zlatko Dalic dazu geäußert. Der 50-jährige hat die Auslosung, wie alle anderen Nationaltrainer, live vor Ort in Zürich verfolgt. Dalic kommentierte das Los wie folgt: „Wir haben großen Respekt vor Griechenland. Sind sind vielleicht der schlechteste Zweitplatzierte der es in die Relegation geschafft hat, aber wir müssen uns bewusst sein, dass wir gegen einen schweren Gegner spielen werden. Vr allem aufgrund der Tatsache, dass wir das Rückspiel in Griechenland bestreiten müssen.“ Dalic betonte, dass das Hinspiel in Zagreb entscheidend sein wird: „Wir müssen alles dafür tun um in Zagreb ein gutes Ergebnis zu erzielen. Ich freue mich auf ein volles Maksimir und die Unterstützung unserer Fans.“

Zlatko Dalic: Es liegt in unserer Hand

Auch wenn Dalic von „großen Respekt“ sprach, machte dieser deutlich, dass die Vatreni alles in den eigenen Händen haben: „Vieles hängt von uns ab, von unser Nationalmannschaft. Ich hoffe wir werden alle bereit und gesund sein. Wir haben Zeit uns auf die beiden Spiele vorzubereiten und an uns liegt es nun unsere Hausaufgaben zu machen.“

Griechenland ist nicht gerade bekannt dafür einen technisch filigranen Fußball zu spielen, dies weiß auch Dalic: „Griechenland hat eine erfahrene Mannschaft und einen deutschen Trainer der ihnen Kampfgeist und Aggressivität gebracht hat. Sie spielen einen strammen Fußball mit vielen Unterbrechungen. Es sind immer enge Ergebnisse.“

Foto: Valentyn Ogirenko