Europa League: Dinamo dreht Spielt in Trnava und baut seine Siegesserie aus

Dinamo Zagreb hat sein drittes Europa League-Spiel in Folge gewonnen! Der kroatische Meister setzte sich gestern Abend mit 2:1 gegen Spartak Trnava aus der Slowakei durch. Das Team von Nenad Bjelica hat mit dem Auswärtssieg einen großen Schritt in Richtung Zwischenrunde gemacht.

Drittes Spiel, dritter Sieg! Für Dinamo Zagreb läuft es in der Europa League-Saison wie am Schnürchen. Nach den Erfolgen gegen Fenerbahce Istanbul und den RSC Anderlecht, setzten sich die Blauen am 3. Vorrundenspieltag gestern Abend mit 2:1 gegen Spartak Trnava aus der Slowakei durch.

Gavranovic und Orsic drehen das Spiel für Dinamo

Der kroatische Meister erwischte einen guten Start in die Partie und bestimmte das Geschehen in der ersten Hälfte. In der Offensive zeigte man sich jedoch zu harmlos, es fehlte am letzten Pass und der nötigen Effizienz. In der 32. Minute kam es dann so, wie es oftmals im Fussball ist, die Gastgeber gingen mit ihrer ersten echten Torchance mit 1:0 in Führung. Ghorbani brachte sein Team in Front und bis zur Halbzeitpause konnte Spartak diese Führung auch verteidigen.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Dinamo den Druck und drängte auf den Ausgleich. Mitte der zweiten Hälfte war es dann soweit, Mario Gavranovic glich in der 64. zum verdienten 1:1 für die Blauen aus. Auch nach dem Treffer nahm Zagreb nicht den Fuß vom Gaspedel und wollte mehr. In der 77. Minute folgte dann die Belohnung für diese Spielweise in Form von Mislav Orsic, der Dinamo mit 2:1 in Führung brachte und somit die Partie binnen 15. Minuten zu Gunsten seiner Mannschaft drehte.

In der Schlussphase ließ das Team von Nenad Bejlica nichts mehr anbrennen und brachte den Sieg sicher nach Hause. Mit 16:7-Torschüssen und 60:40 Prozent Ballbesitz geht dieser Erfolg am Ende vollkommen in Ordnung.

Dinamo-Coach Bjelica äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zu der Leistung seiner Mannschaft: „In der ersten Halbzeit haben wir zu viele lange Bälle gespielt, was ihnen zu gute kam. Nach dem Seitenwechsel haben wir den Ball laufen lassen am Boden und unser starkes Kombinationsspiel dadurch zum tragen gebracht. Wir haben das Spiel zum Glück noch gedreht und wir hatten zahlreiche Chancen um noch das eine oder andere Tor zu erzielen.“

Mit Blick auf die Tabelle D in der UEFA Europa League sieht es aktuell sehr gut aus für Zagreb. Mit 9 Punkten aus 3 Spielen hat man die perfekte Ausbeute eingefahren und führt die Gruppe souverän an. Der Vorsprung auf Platz 2 (Fenerbahce Istanbul) beträgt bereits satte 5 Punkte. Auf Trnava auf Rang 3 sind es 6 Zähler. Mit einem Sieg am nächsten Spieltag, beim Heimspiel gegen Trnava am 8.11, würde sich Dinamo bereits den Einzug in die Zwischenrunde sichern. Auch ein Unentschieden würde bereits ausreichen.

Die aktuelle Tabelle in der Europa League-Gruppe D

# Mannschaft Sp. S. U. N. Tore Dif. Pk.
1 Dinamo Zagreb, Kroatien Dinamo Zagreb 3 3 0 0 8:2 6 9
2 Fenerbahçe, Türkei Fenerbahce Istanbul 3 1 1 1 5:6 -1 4
3 Spartak Trnava, Slowakei Spartak Trnava 3 1 0 2 2:4 -2 3
4 RSC Anderlecht, Belgien RSC Anderlecht 3 0 1 2 2:5 -3 1

Foto: CROPIX