Kroatien klettert in der FIFA-Weltrangliste weiter nach oben

Die kroatische Nationalmannschaft hat in der neuen FIFA-Weltrangliste einen Sprung nach vorne gemacht. Die Vatreni sind trotz der Niederlage gegen Island in der WM-Qualifikation 2018 um drei Ränge auf den 15. Platz geklettert. Weltmeister Deutschland hat sich nach dem Titelgewinn beim Confed Cup die Pole Position gesichert und Brasilien vom Thron gestürzt.

Der Fußball-Weltverband FIFA hat heute ihre neue Weltrangliste veröffentlicht und in dieser hat sich durchaus einiges getan, auch aus kroatischer Sicht. Die Vatreni haben sich trotz der 0:1-Niederlage in der WM-Qualifikation 2018 gegen Island um drei Plätze verbessert. Das Team von Ante Cacic liegt im Juli somit auf dem 15. Rang. Kurios ist dabei jedoch die Tatsache, dass für den Sprung primär die schlechten Leistungen von Mexiko, Wales und Uruguay verantwortlich sind.

Deutschland übernimmt die Pole Position


Auch an der Spitze der Weltrangliste hat sich etwas getan. Dank des Triumphs beim Confederations Cup in Russland hat sich Weltmeister Deutschland nach zwei Jahren wieder den ersten Platz gesichert. Das DFB-Team hat dabei Argentinien überholt und Brasilien „vom Thron“ gestoßen. Hinter den beiden südamerikanischen Nationalmannschaften stehen mit Portugal, der Schweiz und Polen drei weitere europäische Länder auf den Plätzen vier bis sechs.

Die Top 20 der FIFA-Weltrangliste in der Übersicht

1. (3.) Deutschland 1.609
2. (1.) Brasilien 1.603
3. (2.) Argentinien 1.413
4. (8.) Portugal 1.332
5. (9.) Schweiz 1.329
6. (10.) Polen 1.319
7. (4.) Chile 1.250
8. (5.) Kolumbien 1.208
9. (6.) Frankreich 1.199
10. (7.) Belgien 1.194
11. (10.) Spanien 1.114
12. (12.) Italien 1.059
13. (14.) England 1.051
14. (15.) Peru 1.014
15. (18.) Kroatien 1.007
16. (17.) Mexiko 1.003
17. (16.) Uruguay 995
18. (34.) Schweden 933
19. (22.) Island 927
20. (13.) Wales 922

Foto: PIXSELL

Schreibe einen Kommentar