Europa League: Osijek zieht in die 2. Qualifikationsrunde ein

Nach dem 2:0-Hinspielerfolg, hat der NK Osijek gestern Abend einen souveränen 4:0-Heimerfolg in der 1. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League gegen UE Santa Coloma gefeiert. Damit steht Osijek in der nächste Runde und trifft dort nun auf den FC Luzern.

Der NK Osijek hat gestern Abend einen weiteren Schritt in Richtung Europa gemacht. Im Rückspiel der 1. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League setzte man sich im Gradski vrt mit 4:0 gegen UE Santa Coloma aus Andorra durch. Das Hinspiel vor einer Woche konnte Osijek ebenfalls mit 2:0 für sich entscheiden. Somit hat sich das Team von Zoran Zekic souverän für die nächste Runde qualifiziert.

Muzafer Ejupi brachte Osijek bereits nach 8. Minuten mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause erhöhte Borna Barisic mit einem verwandelten Foulelfmeter auf 2:0. Auch im zweiten Spielabschnitt dominierten die Gastgeber das Geschehen. Petar Bockaj setzte mit seinem Doppelpack (56. und 62.) den Schlusspunkt der Partie und sicherte Osijek damit den 4:0-Erfolg.

Zekic zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Ich gratuliere meiner Mannschaft zu dem guten Spiel und dem Sieg. Wir sind gut in die Partie gestartet und haben uns sofort Chancen erspielt. Uns fehlt noch ein wenig der Wettbewerbs-Rhythmus, dieser wird jedoch nach und nach kommen.“

Der 43-jährige blickte auch bereits auf die nächste Runde: „Gegen Luzern werden wir körperlich sicherlich nochmals besser in Form sein. Darüber hinaus müssen wir die „zweiten Bälle“ besser verwerten.“

Viel Zeit zum Jubeln gibt es nicht, denn bereits kommende Woche steht das Hinspiel in der 2. Qualifikationsrunde an. Am 13. Juli spielt der NK Osijek zuerst zuhause gegen den FC Luzern. Am 20. Juli steht dann das Rückspiel in der Schweiz an.

Foto: katatonia82 / depositphotos

Schreibe einen Kommentar