Luka Modric erzielt Traumtor beim 6:0-Kantersieg von Real Madrid gegen Nikosia

Luka Modric hat gestern Abend seinen ersten Treffer in der laufenden Champions League-Saison für Real Madrid erzielt. Mit einem Traumtor eröffnete der 32-jährige Kroate das 6:0-Schützenfest der Königlichen gegen APOEL Nikosia. Real hat sich dem Sieg vorzeitig für das Achtelfinale in der Königsklasse qualifiziert.

Für Luka Modric läuft es zur Zeit nicht schlecht. Nach der erfolgreichen WM-Qualifikation mit Kroatien, hat der 32 Jahre alte Mittelfeldspieler gestern auch den Sprung ins CL-Achtelfinale mit Real Madrid geschafft. Die Spanier setzten sich am 5. Vorrundenspieltag in der Königsklasse souverän mit 6:0 auswärts bei APOEL Nikosia durch und haben sich damit mindestens den zweiten Platz in der Gruppe H gesichert.

Modric eröffnet das Schützenfest mit einem Traumtor

Modric selbst hatte neben dem Erreichen der nächste Runde einen weiteren Grund zum Jubeln, denn der kroatische Nationalspieler hat gestern sein erstes Tor in der laufenden CL-Saison erzielt, ein besonders schönes. Modric brachte Real in der 23. Minute mit einem Volley-Hammer mit 1:0 in Führung. Der Kroate überraschte alle, als er ansatzlos aus 25 Metern einen Klärungsversuch der APOEL-Defensiv direkt ins lange Ecke netzte. Vor der Pause legte Real nochmals nach und erhöhte durch Treffer von Karim Benzema (39. und 45.) sowie Nacho (41.) auf 4:0.

Im zweiten Abschnitt dominierte Superstar Cristiano Ronaldo das Geschehen und bescherte Real mit seinem Doppelpack (49. und 54.) den höchsten Auswärtssieg in der Spanier in der CL-Geschichte. Am letzten Spieltag empfängt Real Borussia Dortmund im Santiago Bernabeu, vor dem Hintergrund der bereits erfolgreichen Qualifikation für das Achtelfinale hat das Spiel keinen wirklichen sportlichen Wert mehr für die Königlichen. Auch nicht für den BVB, die Dortmunder können sich nicht mehr für die nächste Runde qualifizieren.

Foto: SN