WM-Playoffs 2018: Danijel Subasic droht verletzt auszufallen

Bittere Nachrichten für die kroatische Nationalmannschaft und allen voran für Danijel Subasic. Der 33-jährige Torhüter wurde gestern Abend beim 6:0-Erfolg des AS Monaco gegen Guingamp in der Halbzeitpause verletzt ausgewechselt und droht die WM-Playoffs 2018 zu verpassen.

Das Verletzungspech hat (mal wieder) bei der kroatischen Nationalmannschaft zugeschlagen und erneut hat es Danijel Subasic erwischt. Die Nr. 1 im Tor der Vatreni musste gestern Abend beim Ligue 1-Spiel zwischem dem AS Monaco und Guingamp vorzeitig ausgewechselt werden. Der 33-jährige klagte über Schmerzen im rechten Oberschenkel und wurde zur Halbzeitpause durch Diego Benaglio ersetzt.

Monaco-Trainer Leonardo Jardim äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zu der Auswechselung von Subasic: „In der Halbzeitpause hat Subasic über Schmerzen in der Leiste geklagt, hat jedoch angedeutet weiter spielen zu wollen. Ich habe ihm gesagt, dass es sich nicht lohnt solch ein Risiko einzugehen, da wir bereits mit 4:0 in Vorsprung waren und er kommende Woche zwei wichtige Spiele mit seiner Nationalmannschaft bestreiten möchte.“

Die Aussagen von Jardim dürften für Erleichterung bei Kroatiens Nationaltrainer Zlatko Dalic sorgen. Ein Ausfall von Subasic wäre sicherlich ein herber Rückschlag für die Vatreni gewesen. Subasic plagte sich erst vor kurzem mit einer Sprunggelenksverletzung herum und fiel bereits wochenlang aus.

Kroatien trifft am kommenden Donnerstag (9.11) im Maksimir-Stadion in den WM-Playoffs 2018 auf Griechenland. Drei Tage später (12.11) steht das Rückspiel in Piräus an.

Foto: PIXSELL