Kroatien startet mit der Vorbereitung für die WM 2018

Die kroatische Nationalmannschaft hat sich heute auf den Weg in die USA gemacht und wird dort in den kommenden Tagen zwei Testspiele gegen Mexiko (23. März) und Peru (27. März) absolvieren. Die USA-Reise der Vatreni ist zugleich der Auftakt in die WM-Vorbereitung, denn in weniger als 100 Tagen beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland.

Knapp drei Monate nach dem 0:0-Unentschieden gegen Griechenland in den WM-Playoffs 2018 und der erfolgreichen WM-Qualifikation wird Kroatien kommenden Freitag sein erstes Länderspiel in diesem Jahr bestreiten. Es ist zugleich das erste Testspiel für die WM-Endrunde in Russland. In Miami treffen die Vatreni auf Peru, vier Tage später steht bereits das nächste Spiel in Dallas gegen Mexiko an.

Zlatko Dalic und sein Team haben sich heute morgen von Zagreb aus auf den Weg in die USA gemacht. Die Reise über den Atlantik hat in Kroatien für viele Diskussionen gesorgt. Primär ging es dabei um die Frage ob es Sinn macht mitten in der Saison für wenige Tage solche ein anstrengende Reise auf sich zu nehmen. Mit Peru und Mexiko hat Kroatien jedoch zwei sehr interessante Gegner, beide Teams haben sich für die WM 2018 in Russland qualifiziert und sind damit ein echter Härtetest.

Dalic äußerte sich wie folgt zu den beiden bevorstehenden Länderspielen: „Ich denke wir hätten in diesem Augenblick keine besseren Gegner bekommen können. Peru ist die Nr. 11 der Welt, sie spielen einen typischen südamerikanischen Fussball, ähnlich wie Argentinien. Mexiko ist zwar etwas schlechter platziert, aber beide Teams sind auf unserem Niveau. Das sind zwei echte Herausforderungen für uns, wir werden versuchen zu gewinnen und schauen in welcher Form wir sind.“ Die Erwartungen des 51-jährigen halten sich jedoch in Grenzen: „Ich weiß, dass ich nicht viel erwarten kann, aber wir haben das bekommen, was wir wollten. Wir haben nichts zu verlieren, wir können nur gewinnen. Am wichtigsten ist es, dass die Spieler sich wieder treffen und die Atmosphäre in der Nationalmannschaft spüren.“ Insgesamt 25 Spieler hat Dalic mit auf die Reise in die USA genommen. Eigenen Aussagen zu Folge werden alle auch zum Einsatz kommen.

Foto: CROPIX